Mit der R.E.S.E.T.-Methode werden die am Kiefer beteiligten Muskeln durch Energiezufuhr über die Hände behandelt. Die daraus resultierende Entspannung ermöglicht dem Kiefergelenk eine vorhandene Fehlstellung auszugleichen.

Diese Korrektur hat über weitere Muskelverbindungen und Nervenbahnen gleichzeitig Auswirkungen auf die Kopf-Steißbein-Achse, so dass oftmals schon nach einer einzigen Behandlung ganzheitliche Veränderungen verschiedenster Körpersymptome zu verzeichnen sind.

Verspannungen und Fehlstellungen des Kiefergelenks können mechanisch durch verschiedene Ursachen entstehen, wie Sturz, Unfall, Schleudertrauma sowie nach Zahnbehandlungen.

Viele Menschen reagieren auch bei seelischen Belastungen unbewusst mit nächtlichem Zähneknirschen und Zähne zusammenbeißen. Der Zusammenhang zwischen Kiefer und Seele spiegelt sich in Redewendungen wie „die Zähne zusammenbeißen, sich durchbeißen müssen und nicht genügend Biss haben“ wieder.

Es wird empfohlen mindestens 2 R.E.S.E.T. Kiefergelenksbalance Sitzungen durch zu führen. Eine Sitzung dauert ca. 45 Minuten. Bei Bedarf kann die Anzahl der Sitzungen jedoch variieren.