Die Fußreflexzonentherapie ist eine alte, überlieferte Methode der Volksheilkunde. Sie ist eine reflexorische Anwendung. Dies bedeutet, dass durch bewusst ausgeübten Druckreiz auf ganz gewisse Punkte am Fuß Körperpartien angesprochen werden, die sich an ganz anderer Stelle befinden. Dabei liegt dieser Methode der Ansatz zu Grunde, dass sich im Körper vorhandene Organe auf den Unterseiten der Fußsohlen, in diesen sogenannten Reflexzonen, widerspiegeln.

Treten Schmerzen oder Verhärtungen an einzelnen Stellen der Fußsohle auf, so erlaubt dies Rückschlüsse auf Störungen im zugehörigen Organ. Solche Reflexpunkte werden in der Behandlung von mir mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht.

Wichtige Einsatzgebiete sind u. a. Kopfschmerzen, Migräne, Verspannungen, Rückenschmerzen, rheumatische Beschwerden, Atemwegsbeschwerden, Kreislaufprobleme, Verdauungsstörungen, Nierenerkrankungen, Menstruationsprobleme und Wechseljahresbeschwerden.